Sonnenenergie – Die Lösung für unsere Zukunft

our future solar bauer

Mit Hilfe der Photovoltaik, die mit reiner Sonnenenergie arbeitet, könnte man innerhalb von vier Jahren alle Atomkraftwerke in Deutschland ablösen.
Ebenso könnte das letzte Kohlekraftwerk noch vor 2030 abgeschafft werden. Bereits 1997 zeigten Vorhersagen führender europäischer Forschungsinstitute, dass ein 100 %iger Umstieg auf durch erneuerbare
Energien erzeugten Strom bis 2050 realisierbar wäre.
Dabei würde die Sonnenenergie die führende Rolle übernehmen. Die Vorstellung beinhaltet die zentrale Energiewirtschaft durch eine dezentrale und verbrauchsnahe Energiewirtschaft zu ersetzen.


Von Expertenseite sind Warnungen zu vernehmen, was den schnellen Abbau der Atomkraftwerke betrifft. Doch bereits die Abschaltung der acht ältesten AKWs Deutschlands im März 2011 zeigte die erfreuliche Realität. Keine Stromausfälle, keine drastisch ansteigenden Strompreise, keine Abhängigkeit von französischem Atomstrom! Ganz im Gegenteil: Frankreich wird in diesem Winter wieder mit Strom aus Deutschland beliefert. Das stark atomkraftabhängige und relativ unflexible Stromnetz in Frankreich ist schnell überlastet und lehnt sich daher an das deutsche Netz, welches durch den Ausgleich der dezentralen Photovoltaik sehr stabil ist.

Und der Photovoltaik-Trend setzt sich durch: Zurzeit wird in Deutschland ein Wachstum der Photovoltaik von durchschnittlich 88 % p. a. verzeichnet. Damit wären die Energieziele schnell erreicht. Die Realisierung dieser Anlagen wird durch Massenproduktion immer günstiger. Bereits 2006 haben sich die Preise für eine Photovoltaik-Anlage halbiert. Auch ein Netzausbau ist derzeit nicht nötig, denn 98 % aller PV-Anlagen befinden sich an Niederspannungsnetzen.

Fakt ist, dass inzwischen über 20 % des deutschen Stromnetzes von erneuerbaren Energien getragen werden, davon 2,5 % allein durch Photovoltaik, Tendenz steigend. Leider passt dieses wunderbare Tempo wohl nicht in die Vorstellungswelt der bundesdeutschen Energiepolitik. Die Aussagen über zu hohe Kosten für die Förderung der Photovoltaik-Anlagen sind jedoch unbegründet. Die Einführung der erneuerbaren Energien hat bisher ca. 13 Milliarden Euro gekostet. Diese Kosten werden natürlich auch nicht weniger, doch diese volkswirtschaftliche Investition lohnt sich. Bis 2050 würden wir etwa das 60-fache dieser Investition zurückbekommen! Und dabei nutzen wir die kostengünstigste Technik zur Stromerzeugung.

Die Energie der Sonne wird uns immer und überall auf der Welt zugänglich sein. Daher kann mit Photovoltaik auch den Ärmsten der Welt geholfen werden. Die Solar World liefert hier mit dem Projekt Solar 2 World, die besten Beispiele, wie wir diese Menschen unterstützen können.

1922 erhielt Albert Einstein den Nobelpreis für die Erklärung des Photoelektrischen Effekts im Jahre 1921. Nun ist die Technologie da und die Zeit ist (über-)reif diese zu nutzen, überall, und mit gutem Gewissen der Umwelt und unserer Zukunft entgegenzutreten.

 

Solar Bauer GmbH

Jürgen Bauer
Daisbacher Weg 13
65326 Aarbergen

Telefon: 06120-900407
Mobil: 0171 - 78 81 851

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Solar Bauer Mittelhessen GmbH

Hubert Ortmann
Am Bahnhof 1
35260 Stadtallendorf

Telefon: 06428 - 60 53 14
Mobil: 01573 - 40 77 990
Fax: 06428 - 605311

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!